Lieblingsfilme

Veröffentlicht auf von laura-in-wonderland

Hallo ihr Lieben ;*

Ich habe heute leider noch nichts gebloggt, da ich den ganzen Tag mit einem Freund in Winterberg Ski fahren war! Ich liebe diesen Sport einfach, man bekommt so einen grandiosen Adrenalin-Kick und die frische Luft tut richtig gut. Heute habe ich Lust euch meine Lieblingsfilme vorzustellen, vielleicht kennt ihr ja einige davon schon. Ich hoffe dass euch Artikel dieser Art auch interessieren, da sie ja schon etwas persönlicher sind.

 Würdet ihr es gut finden, wenn ich öfter meine 'Lieblingsdinge' für euch poste und vorstelle? Schreibt doch bitte, bitte einen Kommentar mir eurer Meinung gleich unter den Artikel.

 

das-parfum 40982

Das%20Parfum 31020-480x360

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders

Unter unwürdigen Umständen erblickt Jean-Baptiste Grenouille im Jahr 1738 auf dem Pariser Fischmarkt das Licht der Welt. Sehr früh bemerkt er, dass er einen äußerst ausgeprägten Geruchssinn besitzt. Nachdem er als Jugendlicher die mörderischen Arbeitsbedingungen in einer Gerberei überlebt hat, beginnt Grenouille eine Lehre beim Parfumeur Baldini. Schnell überflügelt er den Meister in der Kunst des Duftmischens, doch werden Düfte zu seiner Obsession, die ihn an den Rand der humanen Gesellschaft führt. Besessen von der Idee, menschliches Aroma zu konservieren, ermordet er ohne Skrupel junge Frauen, deren Geruch ihn betört. Das Drama nimmt seinen Lauf, als Grenouille auf dem Weg in die Parfummetropole Grasse der schönen Laura begegnet, die für ihn übersinnlich duftet. Während weitere unerklärliche Morde passieren, ahnt Lauras Vater, der Kaufmann Richis, dass auch seine Tochter in höchster Lebensgefahr schwebt. (Amazon)

Ich liebe diesen Film einfach (Und nein, das hat rein gar nichts damit zu tun, dass die weibliche Hauptfigur Laura heißt ^^), weil er mich schon von der ersten Sekunde an in seinen Bann gezogen hat. Bei mir hat er einen leicht unwohligen, düsteren Nachgeschmack hinterlassen und ich habe danach lange nachgedacht. Wirklich großartig gewählte Schauspieler und tolles Szenario.

41HZGNuHSsL SL500 AA300

p_m_3.jpg

Prinzessin Mononoke - Ein Film von Hayao Miyazaki

Vor langer, langer Zeit, als in Japan noch die Götter regieren, lebt in einem riesigen Wald die wilde Prinzessin Mononoke bei den Wölfen. Doch das friedliche Miteinander von Mensch und Tier ist bedroht. Immer weiter frisst sich die Zivilisation in die Natur hinein. Erstmals werden Waffen aus Eisen geschmiedet, Gewehre, deren Kugeln bereits den Panzer einer Samurai-Rüstung durchschlagen können. Nun wollen die Menschen die alte Ordnung endgültig umstürzen und machen Jagd auf den mächtigen Waldgott. Die Tiere aber wollen sich nicht kampflos ergeben und sammeln sich zu einer letzten großen Schlacht. Mitten hinein in diesen tödlichen Konflikt gerät der junge Krieger Ashitaka. Er und Mononoke finden sich zwischen den Fronten wieder - und nur in ihren Händen liegt die Macht, die drohende Katastrophe abzuwenden... (Amazon)

Dieser Film ist ein grandioses Meisterwerk und zusätzlich unglaublich durchdacht und intelligent. Wie im Rausch wird man durch den Film geführt und wagt wirklich erstmal kaum zu atmen wenn er zu Ende ist. Findet man doch so viel aus der realen Welt darin wieder. Ich könnte Prinzessin Mononoke jedem empfehlen, besonders Anime-Fans werden wohl Gefallen daran finden.

in-meinem-himmel.jpg

in-meinem-himmel-loop-15-86.jpg

In meinem Himmel

Susie Salmon wurde nur 14 Jahre alt. In einer magischen Welt zwischen Himmel und Erde gefangen, beobachtet sie, wie ihre Familie und Freunde mit ihrem gewaltsamen Tod fertig werden und ihr Mörder sein unauffälliges Leben fortsetzen kann. Obwohl Susies Vater den Nachbarn verdächtigt und ihre Schwester schließlich auch Beweise entdeckt, kann der Killer den Cops entkommen. Jahre vergehen, bis die Familie wieder zu sich findet und sich das Schicksal Susies, aber auch das ihres Mörders schließlich erfüllt. (Amazon)

Magisch, schön, unheimlich, spannend fällt mir zuerst zu dem Film ein. Er vereint wirklich viele Genres, Drama, Thriller, Krimi und Fantasy. Ich finde dass man sich sehr gut in die einzelnen Figuren hineinversetzen kann, man leidet mit ihnen. Klar hat der Film ein trauriges Thema...aber solche Sachen sollten nie totgeschwiegen werden.

Titanic-movie-poster.jpg

titanic-movie-wallpapers-images-picture-photo--23-.jpg

Titanic

Titanic ist ein Filmerlebnis, ein Monument von Camerons Kühnheit und Risikobereitschaft. Es ist ein Film, der in einem zeitlosen Rahmen der wahren Geschichte der Titanic ihren Respekt zollt. Titanic ist eine große Liebesgeschichte, die den Vergleich mit Vom Winde verweht nicht zu scheuen braucht. Es ist ein Film für die Ewigkeit. --Jeff Shannon

Recht hat er. Okay, klar, Jungs würden an dieser Stelle die Augen verdrehen. Aber Titanic hat mich echt immer wieder berührt und nahezu zur Heulsuse gemacht. Ich weine übrigens ansonsten nicht oft bei Filmen, nur wenn niedliche Tiere drin vorkommen. Ja, also Titanic sollte man schon gesehen haben.

das-wandelnde-schloss.jpg

wandelndeschloss_or2mediabiz.jpg

Das wandelnde Schloss

Die junge Hutmacherin Sophie lebt in einer Kleinstadt im Lande Ingary, einer Welt voller Magie und Fabelwesen, die aber auch schon erste Flugzeuge und Dampfmaschinen kennt. Eines Tages lernt Sophie durch Zufall den jungen Magier Hauro kennen und verliebt sich in ihn - doch eine eifersüchtige Hexe verwandelt sie in eine alte Frau. Sophie verlässt ihre Heimatstadt, um nach einem Mittel gegen den Fluch zu suchen, und gelangt schlielich zu Hauros wandelndem Schloss. Hier findet sie eine Anstellung als Putzfrau und gewinnt durch ihre freundliche und zuvorkommende Art schnell die Herzen der übrigen Bewohner. Nur Hauro bleibt ihr gegenüber kalt und abweisend. Als der König von Hauro verlangt, für ihn in den Krieg zu ziehen, begreift Sophie allmählich, welche geheimnisvolle Verbindung zwischen dem Magier und Calcifer besteht, dem Dämon, dessen Kraft das wandelnde Schloss antreibt - und dass nur die alles verwandelnde Kraft der Liebe sie, Hauro und die übrigen Bewohner erlösen kann... (Amazon)

Noch ein Meisterwerk von Hayao Miyazaki, einer seiner neusten Filme, bild- und tongewaltig mit faszinierenden Charakteren und einer bezaubernden, teilweise leicht unheimlichen Geschichte (Ich würde den nicht für Kinder unter 10 Jahren empfehlen).

Ich hoffe euch hat der Artikel einigermaßen gefallen. Kennt ihr die Filme? Wenn ja, mochtet ihr sie?

Unbenannt

Veröffentlicht in Persönliches

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Sabine 01/30/2012 17:37

ja, mein Freund findet das wandelnde schloss voll blöd. Ich kann das gar nicht verstehen!
Der Film ist einfach nur wunderschön!

Sabine 01/30/2012 14:08

wie toll! Das wandelnde schloss, Prinzessin Mononoke und das Parfum sind auch meine Lieblingsfilme :D

laura-in-wonderland 01/30/2012 16:23



Ja? Wie schön, endlich mal jemand, der meinen Filmgeschmack teilt ;D